Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Marienkäfer to go…

Ich liebe diese kleinen Geschenke, die anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubern… und manchmal braucht es auch nicht viel dazu. Ein wenig Stoff, Glitzer und etwas Geschick, und man zaubert diese kleine Überraschung… 🐞

Material

Ihr benötigt folgende Materialien:

  • Stoffauswahl nach euren Wünschen
  • Volumenvlies H 630
  • Reißverschluss
  • 90-100 cm Schrägband (je nach Körpergröße des Kindes)
  • Stylefix oder Prym WonderTape
Zuschnitt

Ihr benötigt alle Schnittteile insgesamt dreimal: Je einmal aus Futterstoff, aus Oberstoff und aus Vlies. Die Nahtzugaben sind bereits enthalten. 

  • 20 x 13 cm 
  • 10 x 13 cm
Bügeln

Bügelt das Vlies auf die linke Seite (nicht so schöne Seite) des Futterstoffes. 

Nähen

Wir beginnen mit dem Reißverschluss. Dazu klebt Ihr an jeweils einer der langen Seiten des kurzen Rechteckes und an einer der kurzen Seiten des langen Rechteckes auf die rechte, schöne Seite einen Streifen Stylefix oder Prym WonderTape kantenbündig auf.

Den Futterstoff legt Ihr erstmal zur Seite. Fixiert den Reißverschluss auf den kleineren Oberstoff kantenbündig rechts auf rechts. Der Zipper liegt also auf dem Stoff/unten. Anschließend benötigt Ihr das Futterstoff-Rechteck. Dieses mit der rechten Stoffseite nach unten liegend auf den Reißverschluss fixieren. Der Reißverschluss liegt sozusagen in „Sandwich-Technik“ dazwischen.

Jetzt näht Ihr mit dem Reißverschlussfuß und dem Geradstich Eurer Nähmaschine alle Lagen zusammen. Die Stoffe umklappen, so dass sie links auf links liegen, bügeln und kontrollieren, ob der Reißverschluss sich schließen und öffnen lässt. Am Reißverschluss den Stoff zusätzlich absteppen.

Das Ganze wird jetzt mit dem langen Rechteck wiederholt.

Die andere Seite am Reißverschluss anschließend ebenfalls absteppen.

Die lange Seite so umklappen, das die kurzen Seiten kantenbündig aufeinander liegen.

Die Ecken unten abrunden. Dafür könnt Ihr einfach einen Teller aus der Küche zweckentfremden, die Rundung anzeichnen und entsprechend schneiden. Knappkantig rundherum auf der Nahtzugabe zusammennähen, so kann bei der weiteren Verarbeitung nichts verrutschen.

Das Schrägband mittig mit einer Stecknadel markieren und zum Ring schließen

Schrägband umklappen und an den langen Seiten knappkantig aufeinander nähen oder, wie in meinem Beispiel, mit einem schönen Zierstich versehen.

Fragen hierzu? Dann meld dich einfach bei mir….

powered by Lifelicious @kleinescarmi

Noch keine Kommentare.

Was denkst du darüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.